Aufrüstung

Ich habe etwas aufgerüstet, mein neuerworbener Hauptrechner ist folgendermaßen ausgerüstet:

ASRock N61P-S Mainboard

AMD AthlonXP64 2,7 GHz

nvidia nforce430 Chipsatz

nvidia Geforce 6150SE Graphik onboard mit 512 MB RAM

2GB Arbeitsspeicher

250 GB SATAII Festplatte

Optiarc DVD-RAM-Multiformat-Brenner

Dualboot WinXP Home SP3 und Kubuntu 8.10 Intrepid Ibex

Klar, nicht die leistungsfähigste Rechentechnik, die man heutzutage haben kann, aber für meine Zwecke völlig ausreichend. Man will ja auf dem Teppich bleiben und aufrüstbar ist die Mühle allemal. Nach den Installationen der Systeme durfte ich feststellen, dass ich sehr zufrieden bin. Die ein oder andere Hardwarenachrüstung wird sicher noch folgen, das hat aber noch Zeit.

Das Kubuntu ist schön schlank geraten, ist ja auch keine Standardinstallation von der Desktop oder Alternate CD/DVD. Nein ich bin den Umweg über eine Netzinstallation von Ubuntu 8.04.2 ohne Desktopumgebung gegangen. Nach der Installation habe ich die /etc/apt/sources.list angepasst und ein dist-upgrade durchgeführt. Danach erst habe ich den KDE-Desktop via kde-core und xserver-xorg installiert. Dann ist ist es einfacher nur das zu installieren, was man wirklich haben will. So habe ich das System recht schlank hinbekommen und muss nicht nach Programmen suchen, die ich nicht brauche und deshalb entfernen kann. Meiner Meinung nach ein brauchbarer Weg, um einer Überladung des Systems aus dem Weg zu gehen, aber da hat sicherlich jeder seinen eigenen Weg.

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: