Gnadenfrist

Dresden erhält ein weiteres Jahr Zeit um das Konzept der Elbquerung zu überdenken, bleibt also auf der Roten Liste der gefährdeten Kulturlandschaften. Wird der Bau der Waldschlößchenbrücke bis dahin nicht gestoppt, ist eine sofortige Streichung aus der Liste der Weltkulturerbe unumgänglich. Eine Tunnellösung wäre mit den Kriterien des Welterbetitels vereinbar, da der Blick über das Elbtal auf die histrische Altstadt kaum beeinträchtigt würde. Warten wir ab, welche Lösung die Dresdner Entscheidungsträger anbieten werden, denn ein Rückbau, wie er von der UNESCO gefordert wird, kostet auch Geld. Kostengünstiger wird eine Untertunnelung wohl nicht werden, das macht eine Entscheidung nicht gerade einfach und bei den zu erwartenden Debatten kann ein Jahr sehr kurz sein.

Ich denke, in der Sache wird es noch ’ne Menge Gerichtsverfahren und Bürgerentscheide geben und die Fronten werden nicht aufweichen. Dafür streitet man viel zu leidenschaftlich. Einen baldigen Kompromiss erwarte ich jedenfalls nicht.

Advertisements

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: