So geht’s nicht weiter

„Wahlen“ mit Knüppeln und Gewehren, anders kann man das, was in Simbabwe stattfand nicht bezeichnen. Immer wieder wurde über Einschüchterungen und Gewalt im Vorfeld der Präsidentschaftswahl berichtet. Kritik an diesen Aktionen gab es ja zuhauf, was fehlte waren entsprechende Handlungen. Diesem Regime muss endlich Einhalt geboten werden, steht doch zu befürchten, dass die Gewalt gegen Oppositionelle und Nichtwähler noch zunimmt. Die Weltöffentlichkeit darf dieses Land jetzt nicht mehr aus den Augen lassen, denn ich kann mir gut vorstellen, dass die Führungselite Simbabwes nur auf den Augenblick wartet, in dem die Aufmerksamkeit der Welt, insbesondere die der Medien, sich anderen Dingen zuwendet um dann mit voller Härte gegen die Menschen vorzugehen. Es sollte zumindest von der AU eingegriffen werden. Mit diesen unmenschlichen Gewaltorgien muss endlich Schluss sein!

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: