PI und die böse Welt

Ich lese es noch nicht lange, aber was ich bei PI bisher gelesen habe, hat mit fairer und objektiver Berichterstattung nichts zu tun. Die dortige Diskussionskultur erinnert mich eher an die christliche Inquisition oder, in einigen Fällen, den Volksgerichtshof der NS-Zeit. Kritiker werden beleidigt, aus allen Richtungen in Grund und Boden gebrüllt oder als Lügner hingestellt. Man verdreht Aussagen so, daß sie in das eigene Weltbild passen und die eigene „Argumentation“ stützen. Presseberichte werden aus einem sehr eindimensionalen Blickwinkel kommentiert und in den Kommentaren dazu tobt der braune Mob.

In einer aktuellen „Diskussion“ über den negativen Volksentscheid zum EU-Reformvertrag in Irland wird behauptet, daß die EU-Bürger den Vertrag nicht kennen dürfen, dabei kann man ihn hier lesen. Eine kurze Suche bei Google und Wikipedia hätte gereicht, um nähere Informationen zu erhalten, aber dann wäre ein solches Argument ja hinfällig gewesen. Scheinbar ist dort die Bereitschaft, sich ein wenig anzustrengen und eine eigene Suche zu Themen durchzuführen, nicht vorhanden. Warum auch? Es ist doch soviel einfacher, sich die Dinge vorgekaut vorsetzen zu lassen und ohne eigene Hirnleistung als bare Münze anzunehmen. Hier zeigt sich dann auch, daß einige Menschen das Gehirn als größten Energieverbraucher im menschlichen Körper ausgemacht haben und konsequenterweise mit dem Energiesparen angefangen haben und nur noch auf Sparflamme kochen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: